Planungen für das Gelände der ehemalige Bärenquell Brauerei

 Zur gestrigen Fraktionssitzung am 27. Januar hatten wir Gäste, die uns berichteten, was aktuell auf dem Gelände der ehemaligen Bärenquell Brauerei geplant ist, u.a. vom Investor WBRE Waterbound Real Estate GmbH den ehemaligen Senator für Stadtentwicklung in Berlin, Herrn Peter Strieder, und dem Architekten Sergei Tchoban.

 Zusammenfassend waren folgende Aspekte für uns sehr positiv:

● ca. 70-75% der Gebäude sollen denkmalgerecht hergerichtet werden

● gleichzeitig soll eine Dokumentation über die Gebäude entstehen

● da es sich um ein Gewerbegebiet handelt, werden auch keine Wohnungen entstehen

● es wird sowohl Parkmöglichkeiten in einer Tiefgarage als auch E-Ladesäulen und überdachte Fahrradabstellplätze geben

● die Bebauungsstruktur soll nicht verändert werden und neue Gebäude sollen das Gesamtbild ergänzen und nicht herausstechen

● durch das Gelände wird sich ein Grünstreifen bis zum Wasser ziehen

● das Gesamtkonzept orientiert sich dementsprechend an den Maximen „Revitalisierung und Wiederaufbau“

Konkret für die Nutzung der Gebäude auf dem Gelände bedeutet es, dass eine sehr interessante Mischung geplant ist, die von morgens bis abends und von montags bis sonntags Anziehungspunkt für öffentliches und gewerbliches Leben sein wird.

Dafür ist aktuell geplant, dass neben ca. 12 kleineren Gewerbeeinheiten - wie z.B. einer kleinen Brauerei mit Ausschank zum Wasser hin – Büroräume entstehen und Gebäude genutzt werden können von Universitäten/Bildungseinrichtungen, Start-Ups und Coworking-Spaces, evt. einem Hotel, Restaurants, Cafés, einer Kantine, einem „Food-Market“ (ähnlich der Markthalle 9) sowie kulturellen Einrichtungen. Und da sich Treptow-Köpenick ja gerade durch sein lebendiges Wasserleben auszeichnet, ist zusätzlich ein neuer Bootsanleger geplant.

Und wann soll das Ganze fertig sein? Hier ist noch das große Fragezeichen, da der Investor bisher noch nicht alle nötigen Baugenehmigungen vom Bezirksamt bekommen hat. Die Prognose lautet daher: In ca. sieben bis acht Jahren kann dort das Leben beginnen.

Nach oben