« zurück
Ulrich Stahr

1932 in Thiergarten im Kreis Bunzlau geboren, kann Ulrich Stahr auf ein langes Engagement für die CDU und den Bezirk Treptow-Köpenick zurückblicken.
Nach der Vertreibung aus Schlesien im thüringischen Meuselwitz aufgewachsen, trat er bereits im Jahre 1985 der CDU bei, war später Landesparteitags- und Landesausschußdelegierter sowie Landesgeschäftsführer der Kommunalpolitischen Vereinigung der Berliner CDU (KPV).
Als Bezirksverordneter war der Vater von zwei Kindern von 1990 bis 2006 aktiv, saß in den Jahren 1990 bis 1992 und von 1999 bis 2000 als Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Von Oktober 2000 bis 2001 wurde Ulrich Stahr zum Vorsteher der BVV Treptow-Köpenick gewählt und war von 2001 an noch einmal fünf Jahre als stellvertretender BVV-Vorsteher ehrenamtlich tätig.
Beruflich fühlte sich Ulrich Stahr stets der Bildung und Lehre verpflichtet: Nach dem Fernstudium am Lehrerbildungsinstitut Halle sowie Tätigkeit als Grund- und Mittelschul-Lehrer in Bad Köstritz und Waltersdorf/Lindenkreuz folgte von 1953 bis 1958 das Studium der Romanistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der diplomierte Romanist arbeitet dann von 1958 bis 1975 als Dozent für romanische Sprachen, lehrte Französisch, Spanisch und Portugiesisch an der Fachschule für Innerdeutschen Handel, die später Fachschule für Außenwirtschaft. Es folgten Tätigkeiten als Abteilungsleiter Fremdsprachen an der Ingenieurschule für Automatisierung und Werkstofftechnik und in der Wendezeit 1989/90 als Fachbereichsleiter und Dozent für Romanische Sprachen an der Volkshochschule Berlin-Marzahn, deren Direktor Ulrich Stahr von 190 bis 1997 wurde.


Ämter & Mitgliedschaften

  • Geschäftsführer „Partner Treptow-Köpenick e.V.“
  • Stellvertretender Vorsitzender "Förderverein für die Musikschule Marzahn"
  • Unionhilfswerk Bezirksverband Köpenick
  • Kreisvorsitzender der Senioren Union Treptow-Köpnick

Kontakt
Ulrich Stahr
Nach oben